fbpx

Makler beauftragen oder selbst verkaufen?

Diese Frage habe ich mir oft selbst gestellt. Ich habe selbst ein kleines Häuschen, kann mir aber vorstellen, es irgendwann mal zu verkaufen, wenn ich später mal etwas Altersgerechtes im Stadtzentrum brauche.

Ich komme nicht aus der Immobilienbranche, sondern bin Journalistin und somit liegt es mir im Blut, mir von allen Seiten Informationen zu holen, bevor ich mir eine Meinung bilde. Genau so bin ich auch an die Frage rangegangen, ob es Sinn macht, sich bei dem Verkauf einer Immobilie einen Makler zu engagieren oder das Geld zu sparen und mich selbst um den Verkauf zu kümmern.


Da ich von Haus aus ein sehr sparsamer Mensch bin und auch denke, dass ich vieles selbst erledigen kann, hätte ich mich eher für die Variante 2 entschieden.
Doch ich habe vor dem Kauf meines Eigentums viele Besichtigungen erlebt und kann mir auch vorstellen, dass es durchaus Sinn macht, sich einen Fachmann zur Seite zu holen.


Hier einige Argumente:
1. Persönliche Beratung & realistische Markt- und Verkaufspreiseinschätzung
Der Immobilienberater hat Fachkenntnis von der Lage und Verkaufspreisen und versucht den bestmöglichen, aber auch realistischen Preis am Markt zu erzielen. Als geübter Verkäufer handelt er sicher und auch schneller einen besseren Preis aus als ich selbst. Möchte man zeitnah verkaufen, ist das bestimmt die schnellere Variante.
2. Professionelle Aufbereitung der Immobilie
Er kann das zu verkaufende Objekt wesentlich besser in Szene setzen, da er mit professionellen Fotografen und Kameraleuten zusammenarbeitet, die durch hochwertige Aufnahmen tolle Eyecatcher im Internet schaffen. Ich spare Zeit und Kosten, denn diese speziellen Fachleute sind teuer!
3. Effiziente Vermarktung
Auf welchem Portal es im Internet die größte Reichweite und die passende Zielgruppe anspricht, kann der Immobilienmakler dank seiner Erfahrung viel besser einschätzen. Zudem kann er auf einen Kundenstamm zurückgreifen, die bereits einen Kaufwunsch angemeldet haben. Die Immobilie kann so schneller und effektiver angeboten werden und ich spare mir die Kosten und den Zeitaufwand für Inserate.
4. Organisation von Interessentenanfragen & Besichtigungen
Als Verkäufer muss ich mich selbst um Anfragen per Mail oder Telefon kümmern und die Besichtigungstermine selbst durchführen (wenn der Interessent denn dann auch wirklich vor Ort erscheint!). Ein Profi erspart da nicht nur wahnsinnig viel Zeit, sondern auch so manchen Ärger. So habe ich mehr Freizeit und schone auch meine Nerven.
5. Professionelle Vertragsverhandlungen
Ist das Objekt verkauft, ist die Arbeit für den Makler noch lange nicht erledigt. Jedenfalls nicht für die seriösen und zuverlässigen unter ihnen. Denn Verträge müssen professionell aufgesetzt werden, die Übergabe mit all seinen rechtlichen Tücken muss protokolliert werden. Dabei weiß der Immobilienfachmann genau, was aus rechtlicher Sicht im Vertrag und dem Übergabeprotokoll notiert werden muss. Als Fachmann weiß er am besten, wie so teure und nervenraubende Klagen/Gerichtsprozesse verhindert werden können. Und vielleicht haben einige sogar noch geldsparende und informative Tipps zu Notaren oder Versicherungsdingen parat, an die ich als Laie gar nicht denke.

 

Mein persönliches Fazit:

Wenn ich mich mit Immobilien und den gängigen Markt-und Verkaufspreisen auskenne, einen professionellen Fotografen an der Hand habe und Bescheid weiß, welche rechtlichen Gegebenheiten wichtig sind, dann ist das eine gute Basis. Allerdings brauche man auch viel Geduld und ein starkes Nervenkostüm – denn der Zeitaufwand für alle diese Tätigkeiten ist riesig und meistens nicht problemlos. Wer das alles mitbringt, der kann es durchaus wagen, sein Haus/ Wohnung selbst zu verkaufen.

Ich persönlich würde mir nach meinen Recherchen und natürlich auch mit den Alltagserfahrungen als Redakteurin im Immobilienbüro Ferstl zwar zutrauen meine Immobilie selbst zu verkaufen, aber ich möchte weder den Stress haben, noch die viele Zeit dafür aufbringen wollen. Lieber soll sich der Profi um all das kümmern;-)
Denn ein vertrauenswürdiger Immobilienfachmakler macht wirklich Sinn!

Eure Tanja!

Salzburg, am 25.02.2021

Für eine bestmögliche Nutzererfahrung verwenden wir auf unserer Webseite (ferstl-immo.at) Cookies. Durch Klick auf Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Einstellungen
Nachfolgend können Sie auswählen, welche Art von Cookies Sie auf dieser Website zulassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Cookie-Einstellungen speichern", um Ihre Auswahl zu übernehmen.